Sternenkissen

Nachdem ich das erste Bild eines Sternenkissens auf Ravelry gesehen hatte, war klar, dass ich auch ein Sternenkissen stricken musste.

Benötigtes Material

    • ca. 100g Sockenwolle
    • Nadelspiel mit 6 Nadeln in 2,5mm; Die Nadelspiele von Knit Pro bestehen immer aus 6 Nadeln
    • 2 Rundstricknadeln oder passende Kabel zum stilllegen der Fünfecke
    • Anleitung: kostenlos bei Ravelry erhältlich:

Sternenkissen aus Sockenwollresten

Da das Kissen in Runden gestrickt wird, ist es prima geeignet zur Resteverwertung wie bei den Scrappy-Socken. Also hab ich die Kiste mit den Kleinst-Resten rausgesucht und direkt angestrickt:

Sockenwoll-Reste für mein Sternenkissen

Sockenwoll-Reste für mein Sternenkissen

Und das war der Anfang vom Ende *lach* Es macht nämlich echt süchtig. Und so hab ich über Ostern ruck zuck die beiden Fünfecke gestrickt:

Sockenwoll-Reste für mein Sternenkissen

Sockenwoll-Reste für mein Sternenkissen

Sternkissen Seite 1

Sternkissen Seite 1

Sternkissen Seite 2

Sternkissen Seite 2

Und ein paar kurze Abende und ein weiteres strickreiches Wochenende später kann ich auf das Ergebnis blicken:

Sternkissen Seite 1 fertig

Sternkissen Seite 1 fertig

Ist das nicht schön?

Durch die verschiedenen Reste ergeben sich natürlich zwei unterschiedliche Seiten. Ich weis gar nicht, welche davon schöner ist.

Sternkissen Seite 2 fertig

Sternkissen Seite 2 fertig

Obwohl ich reichlich Reste verbraucht hab, haben sich diese doch irgendwie nicht verringert. Als ob da heimlich jemand weitere Reste untergemischt hätte. Ich denke, da ist noch ein weiteres Sternenkissen drin:

Sternkissen Reste

Sternkissen Reste

Scrappy-Socks die Zweiten

Nachdem ich die ersten Scrappy-Socks fertig hatte, musste ich sofort die nächsten anschlagen. Und auch die sind schon fertig, obwohl ich nur sehr wenig Zeit zum Stricken hatte, da ich letztes Wochenende arbeiten musste und das auch noch in der Nachtschicht. Aber die machen auch einfach süchtig. Man muss unbedingt weiterstricken und wenns nur 2 Runden sind.

Scrappy-Socks

Scrappy-Socks

Die Perfektionistin in mir ärgert sich, dass die Socken wieder nicht identisch sind. Dabei hab ich so sehr drauf geachtet. Aber das ist egal, ich finde die so toll, dass ich die trotzdem tragen werde.

Zu diesen Resten hab ich sogar noch Fotos der “normalen” Socken gefunden:

Scrappy-Socks Ausgangssocken 1

Scrappy-Socks Ausgangssocken 2
Wer hätte gedacht, dass aus diesen beiden Farbverläufen, so schöne Restesocken entstehen können?

Scrappy-Socks

Auf einem anderen Blog habe ich was von Scrappy-Socks gelesen. Dabei wird aus zwei farblich passenden Resten ein neues Paar gestrickt. Dabei wird jeweils eine Reihe pro Rest gestrickt und das immer im Wechsel. So entsteht ein neuer Musterverlauf. Das musste ich natürlich direkt selbst ausprobieren. Also habe ich mir zu dem Rest der letzten Socken (der rechte Knäuel) einen passenden Rest aus meiner Restekiste bzw. aus den Restekisten (ich gestehe, ich hab mehr als eine 😉 ) gesucht und direkt losgestrickt.

Scrappy-Socks

Scrappy-Socks

Der so neu entstehende Musterverlauf ist wirklich spannend. Das hat schon jetzt Suchtpotential. Außerdem kann man so seine Reste abbauen. Allerdings brauche ich rund 60g Wolle für ein Paar in Größe 38/39. Das Ganze eignet sich also eher für kleinere Socken und größere Reste.

Ich werde auf jedenfall mal alle Reste wiegen und die größeren Reste werden sicher zu Socken verarbeitet werden. Außerdem hab ich schon einige Ideen für weitere Strickstücke, wie einen Pullover.