Socken für den Adventsbasar

Jedes Jahr stricke ich ein paar Kleinigkeiten wie Socken für den Adventsbasar, bei dem meine beste Freundin teilnimmt. Gerade gestrickte Wollsocken sind dort sehr beliebt.

Daher machen sich 5 Paar Socken nun auf den Weg zu meiner besten Freundin. Meine beste Freundin ist in ihrer Kirche, der prot. Kirche in Rülzheim, sehr angagiert. Da wird das ganze Jahr genäht und gebastelt, damit die Verkaufstische zum Basar gut gefüllt sind. Natürlich soll es auch gestrickte und gehäkelte Dinge geben. Da aber niemand der anderen Organisatorinnen eine passionierte Strickerin ist, hatte ich ab und an mal ein paar Socken gespendet, bei denen mir die Farben oder das Muster nicht so 100% zugesagt haben. Oder mal einen Schal, der quergestrickt wurde und bei dem ich erst nach Fertigstellung merkte, dass ich den lieber etwas länger hätte. So sparte ich mit die Ribbeleien und die Sachen haben einen glücklichen Käufer gefunden.

Wolle für die Socken

Letztes Jahr nun fragte mich meine beste Freundin, ob ich denn auch Socken für den Basar stricken würde, wenn sie mir Sockenwolle zur Verfügung stellen würde. Ich hab natürlich ohne nachzudenken gesagt, dass ich das tun würde. Ich dachte, sie hätten irgendwoher eine Wollspende erhalten und hätten jetzt so 3-4 Knäuel. Nein, da hatte ich mich geirrt, sie war beim Discounter einkaufen und brachte 4 Pakete mit je 6x50g Knäuel Sockenwolle. Ausreichend für mindestens 12 Paar Socken. Und leider nicht in den schönsten Farben, sondern sehr viel Grau. Aber entscheidet selbst, wie ihr diese Farben findet:

ElleNor Strumpf- & Sportwolle

ElleNor Strumpf- & Sportwolle

Auch wenn Herrensocken wohl eher dezent sein sollen, sollte ich auch einige Damengrößen stricken. Also habe ich hier 4 Paar Damensocken und 1 Paar Herrensocken gestrickt. Ich finde, 5 Paar Socken reichen für ein Jahr. Ich habe bei den Damensocken versucht, ein wenig Würze in die Socken zu bringen, in dem ich immer einen grauen bzw. einfarbigen Knäuel mit einem bunten Knäuel zusammen verstrickt habe und dabei verschiedene Muster ausprobiert habe. Die Reste der verschiedenen, einfarbigen Knäuel habe ich dann in die grauen Herrensocken eingearbeitet, damit diese ein wenig aufgepept werden, aber immer noch sehr dezent sind. Und das ist nun das Paket, das ich verschickt habe:

Socken für den Adventsbasar der prot. Kirchengemeinde Rülzheim

Adventsbasar-Socken

Von Links nach Rechts: 2 Paar in Größe 38/39, 2 Paar in Größe 40/41 und ein Paar in Größe 44/45

Infos zum Adventsbasar

Wer die Socken kaufen möchte oder auch andere handgemachte Dinge, darf gerne zum Adventsbasar gehen. Dieser findet statt am 02. Dezember 2018 nach dem Gottesdienst in der prot. Kirche in Rülzheim statt.

Ich selbst kann dieses Jahr leider nicht dabei sein. Normalerweise helfe ich dort beim Basar. Dieses Jahr macht mir meine Arbeit einen Strich durch die Rechnung. Rülzheim ist leider nicht um die Ecke und ich müsste nach dem Basar, der in der Regel so bis 17 Uhr geht, noch nach Hause fahren, was 3-4 Stunden Fahrt sind, da ich direkt Montag morgens sehr früh weiter nach Bochum muss. Ich hatte lange überlegt, ob ich mir das antue und wirklich noch abends nach dem Basar nach Hause fahren kann. Rein von der Zeit her ginge es noch. Aber ich bin dann die vierte Woche dienstlich in Bochum, was alleine schon stressig genug ist. Ich habe schon öfter gemerkt, dass mir solche Aktionen nicht gut tun. Nach dem letzten Wochenende, an dem ich 3 Nachtschichten arbeiten musste, hat es mich zwei Tage komplett aus den Latschen gehauen. Da denke ich mir dann, besser nichts riskieren. Denn ich müsste ja zwischen meiner Heimfahrt Freitags und meiner Hinfahrt Montags auch noch irgendwann meine Wäsche waschen und die Blusen bügeln. Das kriege ich nicht mehr zeitlich unter. Ich habe nämlich wirklich keine Lust, nach 4 Stunden Autofahrt mich spät abends noch hinzustellen, Blusen zu bügeln und den Koffer zu packen.

Trotzdem schicke ich an alle Mitwirkenden beim Adventsbasar liebe Grüße! Habt einen schönen, aber vor allem erfolgreichen Tag und auf dass eure Kasse voll und die Tische am Ende leer sind 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.