Jupiter-Fienna ein Brioche-Pullover in der Farbe Jupiter

Jupiter-Fienna habe ich diesen Pullover getauft. Warum? Ganz einfach.

Die handgefärbte Wolle von Tausendschön hieß Jupiter. Also zumindest die blauen Stränge.

Jupiter-Fienna Wolle

Jupiter-Fienna Wolle

Ich war damals eigentlich nur auf der Suche nach Nadelspitzen und weil ja wegen Corona alles geschlossen hatte, hab ich die Online-Shops danach durchsucht. Und jeder weiß, dass Nadelspitzen nicht gerne alleine reisen. Also habe ich auch mal einen Blick auf die Wolle geworfen und mich sofort in die Farbe Jupiter verliebt.

Jupiter-Fienna angestrickt

Jupiter-Fienna angestrickt

Eine passende Anleitung war schnell gefunden.  Ich hatte noch so einige Anleitungen auf meiner Wunschliste bei Ravelry.

Jupiter-Fienna Arme abgeteilt

Jupiter-Fienna Arme abgeteilt

Und auch wenn Brioche immer so lange dauert, da man ja jede Reihe zweimal strickt, kam ich echt gut voran. Die Anleitung macht Spaß und ich freute mich echt, auf den fertigen Pullover.

Schon beim anprobieren war ich begeistert. Brioche schmiegt sich echt an den Körper und einzuengen. Da war schon klar, dass ich den Pullover nicht zum letzten mal gestrickt habe. Etliche Ideen, wie ich da auch unterschiedliche Stränge zusammen verarbeiten kann, huschten mir durch den Kopf.

Jupiter-Fienna fertig

Jupiter-Fienna fertig

In Rekordzeit habe ich den Jupiter-Fienna fertig gestellt. Ich musste aber die Ärmel ein wenig verlängern. Auch wenn sich Brioche ja in alle Richtungen ziehen lässt, so zogen sich die Ärmel doch sehr stark zusammen und fühlten sich zu kurz an.

Aber mit einigen Reihen mehr passte es dann sehr gut und ich bin begeistert vom fertigen Pullover.

Alle Eckdaten zum Jupiter-Fienna:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.